Gelassenheit in der Weihnachtszeit Tipp 1

 

 

Ich möchte dich einladen, die nächsten Tage bis Weihnachten ganz entspannt zu geniessen....

dich nicht von der Hektik des Weihnachtstrubels ...rund um Komerz und Konsum zu sehr einnehmen zu lassen.

 

Weihnachten ist das Fest der Liebe....aber gerade Weihnachten kann Stress entstehen aufgrund der hohen Erwartungen, die man an sich selbst und an andere stellt.

Oder man versucht zu sehr die Erwartungen der anderen zu erfüllen mit Familienfeiern,...Weihnachtsfeiern mit Kollegen,....Geschenke einkaufen....Geschenke verpacken....Essen vorbereiten...Planen...., in die Kirche gehen.....und und und...sicherlich fällt dir noch vieles ein.

Weihnachten kann ein Stressfaktor sein. Sind wir mal ehrlich.

 

In den Geschäften ist die Weihnachtszeit die Haupteinnahmequelle des Jahres. 

Ich gönne es ja allen.....aber rein praktisch gesehen, sollten wir unsere Aktivitäten auf alle 12 Monate verteilen.  Es ist doch eigentlich verrückt, was aus Weihnachten geworden ist.

 

Wir alle zusammen sollten mal wieder entschleunigen.

 

Mein Tipp: Bereits in der  Vorweihnachtszeit Gelassenheit und Achtsamkeit einplanen. ....öfters die Bremse ziehen, bei Dingen, bei denen du spürst, dass sie dich stressen.

 

Loslassen. 

z.B.  reicht die Weihnachtsdeko vom letzten Jahr. Du brauchst kein neues Rezept ausprobieren....

Du brauchst nicht den schönsten Baum zu kaufen...du brauchst nicht....was fällt dir ein, was du gar nicht brauchst?

 

In meinem letzten Yogakurs erzählte eine Teilnehmerin von  einer schöne Idee, um Kindern wieder bewusst zu machen, was Weihnachten eigentlich bedeutet:

In dem Kindergarten gibt es einen besonderen Korb mit einer Kerze .....und anderen schönen Dingen drin....der Korb geht auf Wanderschaft und die Kinder sollen sich mit ihren Eltern mal ganz besinnlich hinsetzen für mindestens 15 Minuten.

Die Kerze anzünden....Ruhe spüren....

 

Eine schöne Idee finde ich. Hoffentlich finden die Eltern Zeit dafür.

 

Besinnlichkeit.....Raus aus dem Trubel.....

 

Das wünsche ich uns allen.  Ich selbst habe die Bremse gezogen, indem ich nur einen Tipp zu Weihnachten gebe....eigentlich hatte ich einen ganzen Adventskalender geplant und dann habe ich gemerkt, dass es zu viel ist.

 

Loslassen....immer wieder nachspüren, was tut dir gut. Was kannst Du loslassen?

 

Vorweihnachtliche gemütliche adventliche Grüsse

Eure Astrid

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

ich helfe gerne weiter, schreiben Sie mir bitte eine Nachricht bei Fragen:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.



 

 


Hammer Lachschule

Astrid  Klatt

Am Rehbusch 32

59199 Bönen

 

Tel. 0178/5116117

astridslachurlaub@gmx.de